Skip to content

Manchmal …

27. Juli 2011

…. überfällt mich meine Verlustangst wie ein wildes brüllendes Tier. Und hätte ich die Möglichkeit, würde ich gerne noch ein paar schöne gemeinsame Jahre mit meiner Mama aushandeln. Nachdem drei Monate vergangen sind, hat sich der erste große und niederschmetternde Schmerz in einen stets vorhandenen aber nicht mehr alles bestimmenden Begleiter gewandelt. Und diese tolle Frau, die über lange Zeit kein selbstbestimmtes Leben mehr führen konnte, findet langsam den Weg zurück. Und ich wünsche mir zutiefst egoistisch, die Zeit könnte jetzt einfach stehen bleiben …

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: